Des Guten zu viel. Mit Hunden in Hof Grabow

Schwierig, verdammt schwierig ist es, mit drei Hunden zu verreisen. Ein Hund, für manchen Vermieter kein Problem. Zwei Hunde gehen bisweilen durch. Drei Hunde? Für viele Anbieter von Ferienwohnungen leider ein Tabu.

Hundeglück hoch3 © GvP

Umso erfreulicher, dass in Hof Grabow Rudelurlaub möglich ist. Das habe ich anlässlich Hundis 5. Geburtstag gebucht. Eine Woche Urlaub mit ihren beiden Kumpels Hilde und Paula.

Es ließ sich gut an. Weitläufiges Land mit vielseitigen Möglichkeiten zum Wandern und Auslaufen. 70 Minuten Autofahrt zum Hundestrand an der Ostsee, 30 Minuten in die Landeshauptstadt Schwerin. Auf dem Gut selbst zwei Auslaufgebiete von 15.000 und 30.000 qm, auf denen Hunde ihre Freiheit voll auskosten können. Für Spaß und Action sorgt in einem Auslauf zudem ein Hunde-Parcours, von dem Lotta-Filipa nicht genug bekommen konnte. Eine Pfötchendusche, Handtücher zum Abrubbeln für den freien Gebrauch, eine eigens eingerichtete Örtlichkeit zum Säubern, sollten die Vierbeiner zu verdreckt sein. Eine Leckerli-Bar mit all‘ jenen Schmankerln, die Hundeherzen höher schlagen lassen. Hunde auf dem Sofa oder gar im Bett? Auf dem Gut kein Problem. Sogar in den Fitness-Raum dürfen sie mit.

hopsen © Sabine Münch

Glück pur für unsere drei Hunde: Wälzen auf der großen Wiese, schnüffeln am Löwenzahn, rennen und tollen, über Reifen hopsen, Stöckchen und Bälle jagen, chillen auf dem Sofa. Eine ganze Woche lang. Aufenthalt im Hundeparadies!

Konzipiert ist der Aufenthalt auf Gut Hof Grabow komplett vom Hund her. Abstriche sollen die Halter machen. Tierwohl geht hier vor. Das spiegelte etwa die Ausstattung unserer Ferienwohnung wieder (wir hatten „Curtis“ vom 21. bis 28. April 2018 gebucht). Die beiden Aufenthaltsräume sind hundegerecht ausstaffiert. Vollgestopft mit riesigen Wohnlandschaften (zum Chillen mit Ihren Hunden) sowie diversen Hundesofas und –kissen in allerlei Größen und Farben, die auf der Homepage des Gutes zum Kauf feil geboten werden. Viel Platz für etwaige Bedürfnisse der Halter bleibt da nicht. Eine Möglichkeit, etwa um ein Glas mit Wein auf einem Abstell- oder gar einem Couchtisch in den Wohnzimmern zu platzieren, sucht man in Curtis ebenso vergebens wie eine Lichtquelle zum Lesen. Schade ist zudem, dass Curtis über keinen „Freisitz“ verfügt. Will man die Hunde kurz vor die Türe lassen oder draußen eine Zigarette rauchen, muss man mit dem Durchgang vom Parkplatz zum Haupthaus Vorlieb nehmen. Wenig attraktiv, erst recht nicht, wenn das Gut ausgebucht ist.

raufen © GvP

Sei’s drum. So es um Hundis Wohlergehen und Vergnügen geht, kann ich gut und gerne  auf Komfort verzichten. Was mir an dem Konzept allerdings missfiel, war der Umstand, dass die Betreiber offenbar vom „wort case“ ausgehen. Von der Annahme, dass auf ihrem Anwesen ausnahmslos unverantwortliche Halter mit Problemhunden Urlaub machen. Hunde, die dauerhaft kläffen und Ferienwohnungen demolieren, wenn man sie alleine lässt. Sozial unverträgliche Bestien, die sich auf ihre Artgenossen stürzen und bei Begegnungen mit fremden Ihresgleichen ausrasten. Nur so lässt sich die Hausordnung erklären, nach der auf dem gesamten Anwesen – mit Ausnahme der beiden Auslaufgebiete – generell Leinenzwang gilt und es untersagt ist, Hunde in den Ferienwohnungen alleine zu lassen. Für die Zeit etwa, die man für eine Fahrt zum nächstlegenen Discounter braucht, ist man angehalten, einen Hundesitter zu buchen.

schauen © GvP

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – das gilt in Hof Grabow leider nicht. Nachdem wir mit den anderen Gästen, die während unseres Aufenthaltes auf dem Gut Logie genommen hatten,  Absprachen betreffs Begegnungen mit unserern Hunde getroffen hatten,  erreichte mich eine harsche schriftliche Ermahnung von der Betreiberin, in der es unter anderem hieß: „Insbesondere ist es nicht zu diskutieren, vor allem nicht mit anderen Gästen, ob die Hunde außerhalb des Appartements und der beiden Hundeparks auch unangeleint sich begegnen können oder dürfen. Wir sind uns unseres Gesamtkonzeptes sehr bewusst und es ist sich absolut daran zu halten. Das ist auch für das Alleinlassen der Hunde so. Wir wünschen dies in keinster Weise. Auch wenn Sie dies in Ihrem Umfeld zuhause anders praktizieren, so ist das in Gänze bei uns zu unterlassen.“

guter Dinge sein © GvP

Schade, dass die Betreiber ihren Gästen Vernunft, Verantwortungbewusstsein und Hundekenntnisse komplett absprechen. Davon abgesehen, ein etwas freundlicher Ton wäre wohl auch angemessener gewesen. Sei’s drum. Wir hatten während unseres Aufenthaltes auf Gut Hof Grabow einen netten einvernehmlichen Kontakt zu unseren Mitbewohnern Anke, Gabi und Markus (nebst deren drei Hunden) und unsere Hunde viel Bewegung und Spaß. – Meine Devise: Guter Dinge sein, selbst dann, wenn es des Guten zu viel ist.

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Des Guten zu viel. Mit Hunden in Hof Grabow

  1. Ich freue mich über Deinen ehrlichen Bericht und verstehe auch nicht, warum gelungene Absprachen mit den anwesenden Hundehaltern nicht gewünscht sind. Eigentlich sollte man sich doch freuen, wenn die Gäste sich verstehen.

    Vielen Dank und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

  2. Hallo Frau von Prittwitz,

    vielen Dank für Ihren ausführlichen Artikel. Sie haben Recht, wir haben in den vergangenen Jahren sehr viel gute aber leider auch schlechte Erfahrungen gemacht. Aus unserer Sicht brauchte es ein paar klare Regularien wie uns die Vergangenheit gezeigt und gelehrt hat.
    Die von Ihnen angesprochene Hausordnung ist das Ergebnis, wir haben uns hier nichts im stillen Kämmerlein ausgedacht, sondern sie ist absolut „gästegemacht“, insofern eine ganz natürliche Reaktion unsererseits, Problemstellungen zu beseitigen und organisatorische Instrumente für einen möglichst reibungslosen und konfliktfreien Ablauf zu installieren.
    Wir gehen keineswegs davon aus, dass auf GHG nur verantwortungslose Hundehalter mit „Bestien“ urlauben aber, wie Sie richtig festgestellt haben, war es uns wichtig, den „Worst case“ abbilden zu können. Sie glauben nicht, wie viele Hunde wir hier zu Gast haben, die – aus welchen Gründen auch immer – mit fremden Menschen und Artgenossen Probleme haben. Diese Halter sind froh und glücklich, dass es diese Regeln und Möglichkeiten gibt. Das funktioniert natürlich nur, wenn die anderen Gäste mitspielen und das Konstrukt nicht ad absurdum führen nur weil deren Situation eine andere ist. Natürlich können Mensch und Hund sich, sofern die Bereitschaft gegeben ist und sich alle verstehen, gemeinsam die Ausläufe nutzen. Dies ist auch für uns immer das schönste und anstrebenswerteste Szenario, nur wäre es fatal, dies als „normal“ vorauszusetzen. Deshalb ist unser Ansatz ein anderer.
    Zu der angesprochenen E-Mail, der Ablauf war folgender: Die Gäste eines anderen Appartements haben sich bei den Damen unseres Housekeepings darüber beschwert, dass Sie sich nicht an die Hausordnung halten und Ihre Hunde im Innenhof frei laufen lassen würden. Dies wurde uns so mitgeteilt und da wir Sie telefonisch nicht erreicht haben, kam dieses E-Mail zustande zu dem wir im Übrigen 100 Prozent stehen. Wir können und wollen nicht mit jedem einzelnen Gast die Regeln und deren situative Ausnahmen diskutieren.
    Es ist richtig, dass im Innenhof und in den allgemeinen Räumlichkeiten des Haupthauses Leinenpflicht herrscht. Wir sind der Meinung, dass 45.000 qm Freilaufflächen ausreichen und es nicht notwendig ist, den ohnehin recht kleinen Innenhofbereich, deren Grünflächen und Blumenbeete von den Hunden umgraben zu lassen. Alles passiert, Stichwort „gästegemacht“. Der Innenhof ist natürlich auch der Bereich, in dem sich die Hunde am ehesten begegnen. Der unverträgliche ist an der Leine, kommt aus der Tür Richtung Freilauf, die freien Hunde stürmen auf ihn zu. Sie haben das tollste Szenario, Frust bei Hund und Mensch todsicher, eventuell sogar ein Tierarztbesuch fällig. Alles passiert.
    Im Haupthaus trifft dies genauso zu, nur in Ergänzung haben wir das Problem, dass die Zweibeiner nicht so schnell wie ihre Hunde unterwegs sind. Und da das Treppenhaus bzw. die allgemeinen Räume keine Toilette sind – Leinenpflicht. Alles passiert. Würden Sie garantiert auch nicht wollen respektive gut finden.
    Auf die Alleinlass- und Bellszenarien will ich gar nicht mehr eingehen. Nur so viel: Allgemeinplätze wie „Meine Hunde machen das nicht“, „Unsere Hunde sind es gewöhnt allein zu bleiben“, „Die kennen das“ und „das war das erste Mal“ hören Sie recht oft. Im Ergebnis haben Sie stundenlanges Gebell und Geheule der armen Tierchen und die Beschwerden der anderen Gäste ganz sicher. Deshalb Orga.
    Im Übrigen braucht ein Hund (mehrere Hunde weniger) wenig Zeit, um in dieser Stresssituation ein Appartement zu zerlegen. Alles passiert. Wenn dies nach Checkout festgestellt wird und Sie haben am gleichen Tag einen Checkin ab 16:00 Uhr und dürfen noch zum Möbelhaus fahren weil Putzen nicht ausreicht ist der Spass garantiert.
    Versuchen Sie einfach mal die andere Seite zu verstehen und seien Sie sich sicher, wir haben uns tatsächlich Gedanken darüber gemacht und viele Erfahrungswerte einfliessen lassen. Deshalb ist alles so wie es ist und wird von vielen unserer Gäste wertgeschätzt und für absolut perfekt für einen Urlaub mit Hund empfunden.

    Freundliche Grüsse,
    das Team von Gut Hof Grabow

  3. Sehr geehrte Frau von Prittwitz, Ihren Artikel über Gut Hof Grabow habe ich mit großem Interesse gelesen. Sie schreiben: 5 Gedanken, des Guten zu viel. Mit Hunden in Hof Grabow. In Text und Bild sieht man, dass ihre Hunde dort glücklich waren, sehr glücklich. Sie selbst offenbar nicht. Zu wenig Platz in der Wohnung für den Mensch, kein Coutschtischchen für das Weinglas, kein Licht zum Lesen, kein Freisitz für die Hunde gleich vor der Wohnung um gemütlich eine zu rauchen, die Hausordnung gleicht fast der im Strafvollzug, so wie Sie das darstellen. Sie haben viel mehr als fünf Gedanken und mir scheint, Sie haben auch mehr als fünf Probleme. Inhaltlich ist so einiges schlicht falsch. Wenn Sie ein Freigeist sind und Regeln nicht akzeptieren können, Ihnen Rauchen und Trinken wichtiger zu sein scheint, als das Glück Ihrer Hunde an einem Ort, der einmalig und sicher ist, in Deutschland und vielleicht sogar Europa weit, dann kann ich nur sagen, ich empfinde Mitleid, weil etwas Genialeres werden Sie nicht finden. Es grüßt freundlich Marianne Gelbert, glückliche Stammgästin mit zwei Hunden seit Beginn von GHG

  4. Sehr geehrte Frau von Prittwitz,

    schauen Sie mal, heute gerade passiert auf GHG, aber man braucht ja keine Regeln, gesunder Menschenverstand von verantwortungsvollen Hundebesitzern sei Dank!

    https://www.facebook.com/Gut-Hof-Grabow-Ferien-mit-Hund-698052946938881/?hc_ref=ARRQNlocc4AFF1Hkq7p0PsG4IWmTwPAoDeRaP-vn7TknLOwZQq1NckbOpAK3KqKbsuU

    Im Übrigen haben wir nochmal durchgezählt: Insgesamt sind 4 Leselampen in Curtis vorhanden (1 x Einzelschlafzimmer, 2 x Doppelschlafzimmer und 1 x Stehlampe im Wohnzimmer). Wieviele Leselampen braucht ein Mensch?

    Und der perfekte Beistelltisch wäre im Einzelschlafzimmer zu finden gewesen, geschätzter Aufwand den ins Wohnzimmer zu bringen, ca. 10 Sekunden.

    Aber wenn man kritisieren möchte, gibt es immer etwas zu kritisieren. Kein Wunder, dass es für Hundehalter immer schwieriger wird, etwas zum Urlauben zu finden…

    Viele Grüsse,
    das Team von Gut Hof Grabow

    1. Liebe Frau Richter,

      mich trieben ernsthafte Überlegungen, ob ich Ihren abermaligen Kommentar nicht besser löschen sollte. Sie wissen schon: DSGVO und Links zu Facebook. Dann kam mir ein Bonmot von Christian Morgenstern in den Sinn:

      „Es gibt Menschen, die sich immer angesprochen fühlen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.“

      Und so bleibt das hier eben stehen. Trotz Link zu Facebook. Weil es Bände spricht …

      Beste Grüße
      Gesine von Prittwitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.