Wasserrute

Lotta-Filipas Tischmanieren sind beispielhaft. Bevor sie ihre Mahlzeiten einnimmt, macht sie vor dem gefüllten Napf Sitz. In dieser Haltung sucht sie meinen Blickkontakt. Sie wartet. Nicht aufs Tischgebet. Auf eine einladende Geste und zwei magische Worte: „Bitte sehr.“

erhobener Rute © GvP
erhobener Rute © GvP

Nach dem Sesam-öffne-dich verhält sie sich wie jeder andere Hund. Sie eilt zum Napf und schlingt das Essen runter. Vorgestern machte sie erstmals vor ihrem Abendbrot nicht brav Sitz. Sie tippte ihren Popo kurz auf, um mich dann mit großen, bittenden Augen anzuschauen: „Darf ich trotzdem?“ Ich tat, als hätte ich den Fauxpas übersehen, und gab das Mahl frei. Danach verhielt sich Hundi auffällig still. Wofür ich die Temperaturen in der Dachwohnung verantwortlich machte.

Erste Bedenken kamen mir bei der Nachtrunde. Lotta-Filipa kniff fortwährend den Schwanz. Das kenne ich nicht von Hundi, die ihre Rute ansonsten überaus keck hoch reckt. Kaum wieder oben verzog sie sich ins Körbchen. Ich mich mit Sorgen ins Bett: Sollte mit Hundi wieder etwas nicht stimmen? Ich schlief schwer ein und hatte schlechte Träume: Lotta-Filipa ist krank!

Am Tag darauf konnte ich Hundi beim morgendlichen Ausschau halten auf der Terrasse beobachten. Wie sie mühevoll Anstalten machte, sich auf den Hintern zu setzen. Unter normalen Umständen lässt sie sich plumpsen. Gestern freilich ging sie dabei bedächtig vor. Und kaum war ihr Popo auf dem Boden aufgetippt, schon schnellte er wieder hoch. Wie von einer Tarantel gestochen!

Bei Hundis jämmerlichen Anblick spielte ich alle Möglichkeiten durch, die mir plausibel erschienen. Ein Stich in den Hintern? Muskelkater vom vielen Schwimmen und Tollen gestern? Eine Faser, womöglich eine Sehne gerissen?

zu viel des Guten ... © GvP
zu viel des Guten … © GvP

Ab zum Tierarzt. Auf dem Weg dorthin begegneten wir Lotta-Filipas bestem Kumpel. Statt freudig zu wedeln, ließ sie ihre Rute traurig hängen. Für mich war Polen offen: Hundis Rute ist gebrochen!

Nach langem Warten in der Tierarztpraxis empfing mich Frau Doktor mit einer simplen Frage: „Waren Sie gestern mit der kleinen Maus schwimmen?“ „Ja, ausgiebig – bei der Hitze geht ja nichts anderes!“ Frau Dr. Kück: „Dann handelt es sich vermutlich um eine Wasserrute.“ Ich ungläubig: „Eine was?!“ Frau Dr. Kück: „Eine Wasserrute, auch unter den Namen cold tail syndrome, limber tail syndrome oder dead tail bekannt. Wir machen da ja jetzt nicht viel Zinnober. Schmerz- und Entzündungshemmer.“ Ich schnappte kurz nach Luft.

________

Spaßig ist eine Wasserrute nicht! Es handelt sich um ein relativ unbekanntes Symptom, das vielfach nicht diagnostiziert und dementsprechend falsch behandelt wird. Habt Obacht, so Euer Hund aus unerfindlichen Gründen nicht Sitz macht und den Schwanz dauerhaft kneift.

Lotta-Filipa zog sich die äußerst schmerzhafte Entzündung in der Schwanzwurzel vermutlich zu, weil sie nach dem Schwimmen feucht im Auto Zugluft ausgesetzt war. Die Therapie? Injektionen – gestern und heute: Gegen die Schmerzen und die Entzündung.

Hundi wedelt übrigens wieder. Und wie! – Wir lassen morgen Berlin für knapp zwei Wochen hinter uns …

Advertisements

9 Gedanken zu “Wasserrute

  1. Öha, ich glaub sowas hab ich schonmal gehört, hab mich aber nicht wirklich damit beschäftigt. Aber gut zu wissen! Vielen, vielen Dank für den Artikel.
    Meine Zwei sind ja auch so Wasserratten, da schau ich jetzt in Zukunft besser drauf, dass alles vorher gut trocknet. 🙂
    lg
    Julia

  2. Wasserrute, habe ich noch nie gehört. Klingt aber logisch. Auf jeden Fall gut zu wissen, denn unsere Bella badet leidenschaftlich gern in der kühlen Sieg…
    Vielen Dank für diese hilfreiche Info, Frau Dr. Gesine! Auch für die doch sehr amüsante Schilderung.
    Liebe Grüße
    Kai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s