Liebster Award: Lotta-Filipa steht Rede und Antwort

Wer es noch nicht wissen sollte: Der Liebster Award ist eine Initiative von Bloggern, die das Ziel verfolgt, auf neue oder unbekannte Blogs aufmerksam zu machen. Lotta-Filipa wurde von Lotta nominiert. Woraufhin Hundi – stolz wie Bolle – sich mächtig ins Zeug legte, um die elf kniffeligen Fragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

1. Was unterscheidet dich von anderen Hunden?

Komische Frage! Die stammt doch nicht von dir, Lotta! Die hat sich doch dein Frauchen ausgedacht, was? Nun gut, ich bin ja kein Spielverderber: Abgesehen von einem gewissen Etwas, das man bei Rüden ausmachen kann, unterscheide ich mich von anderen Hunden nicht. Bei mir ist alles dran, was zu einem ganzen Hund gehört. Und meine Sinnesorgane funktionieren ebenfalls artgerecht-einwandfrei.

2. Was magst du an deinen Menschen besonders gerne?

Nominiert! © GvP
Liebster Award? Was zum Fressen? © GvP

Was ich an Gesine ganz besonders gerne mag? Eine schwierige Frage. Ehrlich gesagt: Spontan fällt mir dazu nichts ein. Beeindruckt hat mich immerhin so viel, dass sie den „Arsch in der Hose“ hatte, mich bei sich aufzunehmen. Ich bin ja ein Findling, vermutlich ein Wühltischwelpe. Ich war knapp sechs Wochen alt, als man mich an einem Berliner See ausgesetzt hat. Sterbenskrank wurde ich ins hiesige Tierheim verfrachtet, wo mir Gesine über den Weg gelaufen ist. Mir war auf Anhieb klar: Das ist m e i n Herrchen! Gesine war das allerdings im Juli 2013 überhaupt nicht bewusst, dass ich  i h r  Hund bin. Die hat damals ziemlich mit sich gerungen, weil sie die große Verantwortung scheute. Heute sagt sie, dass ICH das BESTE bin, was ihr passieren konnte. – Das mag ich an Herrchen, wenn sie das sagt …

3. Gibt es auch etwas, über das du und deine Zweibeiner regelmäßig streitet?

Da ich fest davon überzeugt bin, Herrchen gut im Griff zu haben, halte ich das für eine ziemlich indiskrete Frage. Wie steht Herrchen denn da, wenn ich ehrlich darauf antworte? Sei’s drum, ich bin ja kein Spielverderber: Gestritten wird bei uns nicht. Herrchen gibt meistens nach und laut wird Gesine sowieso nicht. Das schafft sie mir gegenüber nämlich nicht. Bisweilen geraten wir aneinander. Zum Beispiel bei dieser leidigen Frage, ob ich die Kaninchenköttel essen darf. Herrchen guckt dann böse. Und ich gucke ganz lieb zu ihr zurück, währenddessen ich mir die leckeren Dinger in aller Ruhe einverleibe.

4. Wenn du selbst den Einkauf erledigen würdest – womit würdest du den Kühlschrank füllen?

Eine super Frage, Lotta! Die gefällt mir so richtig gut. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass Herrchen das richtig gut macht. Für mein leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Überall stehen Leckerlis rum und das Eisfach im Kühlschrank ist stets randvoll. Mit Beinscheibe, Blättermagen, Rindermix, Luftröhre, Pansen, Markknochen. Mein Problem ist nicht, was im Kühlschrank drin ist. Sondern: Wie komme ich an das dran, was da drin ist?

5. Mit welchem Spiel beschäftigst du deine Zweibeiner am liebsten?

Noch so eine indiskrete Frage bei der Herrchen ordentlich Fett abkriegt. Ich beschäftige Herrchen rund um die Uhr. Und nicht  am  l i e b s t e n  mit  i r g e n d w a s !

6. Mal ehrlich: Bist du ein Schmuser oder hast du lieber deine Ruhe?

Ruhe? Ich gebe keine und mag keine! Ich bin ein Schmuser. So lieb mir das Jagen, Tollen, Rennen, Spielen und Raufen auch ist, Schmusen ist das Allerschönste!

7. Gibt es etwas, das du unheimlich findest?

Wie despektierlich ist das denn? Ich bin ein Jagdhund, Lotta, und kein Schoßhündchen! Kein Weichei im Streichelzoo! Unheimlich? Das Wort kenne ich nicht einmal! Schreib dir das hinter deine Ohren, dass ich ein nahezu reinrassiger Rat-Terrier bin. Diese Rasse schreckt vor nichts zurück!

8. Wie lange gehst du im Durchschnitt mit deinen Zweibeinern spazieren?

Diese Frage ist mir zu kompliziert. Ich bin im Kopfrechen nicht sonderlich gut.  Außerdem haben Hunde ein völlig anderes Zeitempfinden als Menschen. – Für mein Dafürhalten sind wir jedenfalls  viel zu wenig draußen.

Nominiert! © GvP
eine schwierige Frage! © GvP

9. Bist du schon einmal mit deinen Zweibeinern verreist? Wenn ja mit welchem Transportmittel und hat dir das gefallen?

Was für eine alberne Frage. Das liegt ja wohl auf der Hand, dass Herrchen nicht ohne mich verreist. Klasse finde ich Auto. Zug ist mir zu langweilig. Als ich erstmals im Frachtraum eines Flugzeuges nach Spanien geflogen bin, war Gesine mit den Nerven komplett unten. Das fand ich ziemlich ulkig, dass sie sich so angestellt hat.

10. Was ist dir lieber – Schnee oder Sonne? Und warum?

Eine wirklich schwere Entscheidung, die ich mangels Erfahrung nicht so recht abwägen kann. Berlin ist ja für alles Mögliche und Unmögliche bekannt; aber sicherlich nicht dafür, mit Schnee gesegnet zu sein. Und so in den beiden Wintern, die ich seit meiner Geburt erlebt habe, in der Metropole dichte Flocken in Mengen runtergekommen sind, dann hatte es sich mit der weißen Pracht auch schnell wieder. Wie auch immer: Schneematsch ist nicht mein Ding, tiefer Schnee ist großartig. Dann habe ich mit Herrchen einen Heidenspaß. Fast noch mehr als sonst 😉 Sonne ist ebenfalls spitze. Weil die Menschen dann besser drauf sind. Außerdem darf ich bei Sonne ins Wasser. Weit raus, um ein Stöckchen an Land zu holen. Oder mit Herrchen um die Wette schwimmen. Das ist auch spitze! Zumal mich Gesine im Wasser ebenso wenig einholt wie per pedes an Land.

11. Wie sieht dein Verhältnis zum Postboten aus?

Für Verhältnisse bin ich mit knapp zwei Jahren noch zu jung. Und schon gar nicht interessiert bin ich an einem Verhältnis mit unserem Postboten. Der ist so überhaupt nicht mein Typ.

________________________________________________________________________

doofe Fragen ... © GvP
doofe Fragen … © GvP

Danke, Lotta für die Nominierung. Die Regeln des Liebster Awards besagen ja, dass man 5-11 weiteren Bloggern elf neue Fragen stellen sollte. Da die meisten bereits an der Reihe waren, die wir in der Hunde-Bloggerszene kennen, geben wir uns an dieser Stelle bescheiden. Wir reichen die Staffel an Tobit und die Hundejungs Felix, Linus und Ruppert weiter. Vielleicht habt Ihr ja Lust, diese Fragen zu beantworten. Jeder für sich, versteht sich!

+++++

  1. Wenn du die Wahl hättest: Lieber Zweibeiner oder Vierbeiner? – Bitte begründe deine Entscheidung.
  2. Stöckchen oder Bällchen? Käse oder Leberwurst?
  3. Würdest du das Geheimnis um das ultimative Rezept für Hundekekse hier öffentlich lüften?
  4. Was hältst du von Hundekumpels, die tolle Tricks drauf haben?
  5. Was tust du, um dein Herrchen aus der Reserve zu locken?
  6. Wie stehst du dazu, dass dein Halter über dich bloggt?
  7. Ist dir im real life schon einmal ein Hundekumpel begegnet, den du in der Virtualität kennengelernt hast?
  8. Hast du schon einmal versucht, deinen Menschen zu erklären, wie dein Vomeronasalorgan funktioniert?
  9. Wenn die Hundesteuer an ihren eigentlichen Zweck gebunden wäre, wofür würdest du das viele Geld ausgeben?
  10. Das Gerücht hält sich hartnäckig, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist. Wie siehst du das?
  11. Und umgekehrt? Wird dann ein Schuh daraus: Ist der Mensch des Hundes bester Freund?

_______________

Die Antworten auf die Fragen findet Ihr hier

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Liebster Award: Lotta-Filipa steht Rede und Antwort

  1. Natürlich stelle ich indiskrete Fragen, wenn ich schon einmal die Gelegenheit dazu habe! Aber bitte verzeih Frage 7! Die hätte ich für dich natürlich abändern müssen. Ich wusste selbstverständlich, dass dir nichts unheimlich ist!
    Sehr unterhaltsame und aufschlussreiche Antworten, danke dir!
    Liebe Grüße
    Lotta

    1. Liebe Lotta,
      wir danken dir für die Nominierung. Lotta-Filipa ist megahappy. Es gab heute eine dicke Belohnung dafür, dass sie auf deine kniffeligen Fragen Antworten parat hatte. Und da sie weiterhin mit der Beinscheibe beschäftigt ist, traue ich mich ausnahmsweise, hier Tacheles zu reden. Bei Frage 7 hat Lotta-Filipa geflunkert. Motorräder beängstigen sie. Und so uns der Wind beim Gassi-Gehen aufgeplusterte Plastiktüten zuspielt, die gar seltsame Formen annehmen, dann kneift sie erst den Schwanz. Kurz darauf kläfft sie das unheimliche Ding aus Leibeskräften an. Verzieh dich, du wirkst auf mich irgendwie gefährlich … Ich bin ein Rat-Terrier! Hau ab!!!
      Nochmals danke. Wir hatten mit deinen Fragen eine Menge Spaß
      Gesine & Lotta-Filipa

      1. Jetzt bin ich doch ein bisschen beruhigt, dass auch Lotta-Filipa als waschechter Rat-Terrier ab und zu mal eingeschüchtert ist… 😉

  2. Liebe Lotta-Filipa,
    das ist ja toll, dass Du uns gleich alle drei nominierst. Und seit einigen Monaten sind wir ja eigentlich auch zu viert, denn Connor ist so begeistert von uns, dass er sich uns angeschlossen hat und Ruppert nun auch nicht mehr alleine zu Hause bleiben muss. Da können wir uns ja nun so richtig austoben bei Deinen vielen Fragen. Obwohl: Deine Fragen sind ja recht kniffelig. Muss ich erst einmal drüber dösen. Und heute ist sowieso nicht mein Tag: Ruppert und ich waren gestern beim Hundedoktor für die jährliche Spritze. Ich weiß nicht, ob es die Spritze ist oder die Aufregung, zu viert im Wartezimmer und im Sprechzimmer zu sitzen – jedenfalls bin ich heute mal kaputt wie ein Mensch. Trotzdem: Wir freuen uns über Deine Nominierung und werden ausführlich, ernsthaft und ehrlich Antworten finden.
    Riesenschleck, Felix

    1. Ihr seid zu Viert! Noch besser! Dann nominieren wir Connor sogleich nach! Lotta-Filipa freut sich riesig, dass Ihr im Spiel seid. Und noch mehr – das versteht sich – auf vier ultimative Rezepte in Sachen selbstgemachte Hundekekse.
      Vergnügen bei den Antworten wünschen
      Gesine & Lotta-Filipa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s