Die Rebellion der Hormone

Herrchen ist perplex. Quasi über Nacht mauserte sich #LottaFilipa vom Flegel zum Bengel. Zum Bengel, wohlgemerkt!

fein gemacht © Sabine Münch
fein gemacht © Sabine Münch

Hundi achtet besser auf’s Wort, orientiert sich stärker an Herrchen und setzt nicht mehr sein komplettes Gewicht ein, um das andere, sprich: das hintere Ende seiner Leine durch die Gegend zu zerren … Hundi wird leinenläufig!

Hundi rast nicht mehr selbstvergessen die Treppen hinunter. Es hat Obacht, dass  Mensch hinterher kommt. Sie schaut tief in Herrchens Auge. Und zwar nicht nur dann, wenn es darum geht, den eigenen Sturkopf durchzusetzen. Nein, auch dann, wenn Herrchen etwas von ihr will.

ein gutes Team © Sabine Münch
ein gutes Team © Sabine Münch

Und – last but not the least (worauf Herrchen nimmermehr gewettet hätte): #LottaFilipa gibt den Ball an Herrchen ab!  Dann jedenfalls, wenn sie beim gemeinsamen Fußballspiel das Tor hütet, das Herrchen sowieso nicht trifft.

Wer nun meint, dass sich die Mühen einer ebenso konsequenten wie hingebungsvollen Erziehung à la longue auszahlen, der fehlt.

Schuld an #LottaFilipas Sinneswandel sind die Hormone. Durchgesetzt hat sich nicht etwa Herrchens Erziehungsstil, sondern die Natur…

Und so bewahrheitet sich, dass Hündinnen nach der ersten Läufigkeit vernünftiger werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s