Hund braucht einen Leithammel. Keinen Hampelmann!

Was die Redewendung „zieh Leine!“ meint, dürfte allgemein bekannt sein: Zieh ab, du gehst mir auf die Nerven…

ziehen kann ich! © Sabine Münch
ziehen kann ich! © Sabine Münch

Die Redewendung trifft die Sache freilich dann nicht, wenn Herrchen sich zwar bewusst ist, dass Hundi einen Leitwolf braucht, nicht aber das Dingda verinnerlicht hat, das sich Konsequenz nennt. Dann gilt ihr Umkehrschluss: Zieht Hundi an der Leine, geht das Herrchen an die Nerven.

Was sagt uns das? Herrchen hat ein Problem. Nicht mit Hundi! Nee, mit sich…  Mit dem Schweinehund, der sich zum Hampelmann machen lässt.  Was wiederum meint, vornehmlich mit dem Dingsda, das sich Konsequenz nennt. Nur lieb – funktioniert halt nicht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s