Hundstage!?

Hundstage – das sind bekanntlich jene Tage, die schnellst möglich vorrübergehen sollen, da sie für den Menschen kaum erträglich sind.

Ausdenken konnte sich diesen Irrsinn (meiner bescheidenen Meinung nach) wohl nur ein Mensch, der nicht auf den Hund gekommen ist… Wer mit Hund (er)lebt, der bemerkt alsbald, Hundstage gestalten sich anders. Sie vergehen viel zu schnell.

#LottaFilipa führt noch was im Schilde ... © Sabine Münch
#LottaFilipa führt noch was im Schilde … © Sabine Münch

Für #LottaFilipa reichen 24 Stunden jedenfalls nicht, um alles zu beschnuffeln, was ihr unter die Nase kommt. Erschwerend kommt hinzu: Sie will nicht eine oder zwei Kastanien im Park einsammeln. Sie will alle nach Hause tragen! Und die Eicheln möglichst noch dazu. Und – selbstredend geht es ihr nicht um diesen, diesen einen Spatzen, dem sie hinterher wetzt. Sondern um alles, was fliegt und sich womöglich …

Und – Herrchen? Wundert sich. Über einige Kastanien und Eicheln im Haus und vornehmlich darüber, dass der Tag mit Hund viel zu kurz gewesen ist. Nicht auszudenken, wenn ein Spatz..

Gottlob, der Tag (mit Hund) ist  viel zu kurz…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s