Auf den Hund gekommen…

Wer auf den Hund kommt, der sollte sich im Vorfeld bewusst machen, dass Hund zwar eine Herausforderung, aber kein Problem ist. Probleme machen die (Mit-)Menschen: Und zwar sowohl jene mit wie jene ohne Hund. Jedenfalls scheinen wir die „ooohhh wiiieeee süüüüß … wie alt ist die dennnnn?!“-Fraktion ( zumindest die Nachbarschaft betreffend) nach knapp drei Wochen inzwischen im Griff zu haben. Dass Steglitz in der Sache lernfähig ist, wurde heute beim Gassigang gegen Zehn jedenfalls unter Beweis gestellt. -Wobei: Mir war das peinlich. Eine dolle Figur gebe ich jedenfalls in Steglitz nicht ab…
Mutter mit ihrer (ich schätze grob) etwa 1 1/2-jähriger Tochter kreuzen unsere Wege. Kind macht große Augen – Hundi, welches Kinder liebt, große Ohren. Hundi wedelt, Mädchen jauchzt. Die Mama: „Ja, guck mal. Der kleine Hund. Die #LottaFilipa…“ Ich werde nervös… Hundi ist unter ihrem vollen Namen bereits bezirksbekannt! Frau Mama blickt mich verschmitzt an: „Das also, ist der stadtbekannte Hund, der nicht süß ist…“. Und zur jauchzenden Tochter: „Das also ist der kleine Hund, der nicht niedlich ist!“

9. August 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s